Im Foyer der Schule befinden sich nun seit Beginn dieses Schulhalbjahres die Fotoplakate des Wahlpflichtkurses „Digitale Fotografie“ zur Ansicht.

Die Schüler haben dabei in mehrwöchiger Arbeit einfache Motive auf dem Schulhof - entweder mit ihren privaten Handys oder den I-Pads der Schule fotografiert. Anschließend wurden die Bilder auf die Rechner in der Schule übertragen und mit dem Grafikprogramm „GIMP 2“ bearbeitet. Mit wenigen Bearbeitungsschritten lassen sich hier Effekte hinzufügen oder auch Farben im Bild verändern.
Die SchülerInnen erhielten die Bilder ausgedruckt und mussten damit noch ein Plakat gestalten. Jede Schülergruppe von 2 oder 3 SchülerInnen musste ihr Ergebnis auch in einer mündlichen Präsentation vorstellen, welche auch für die Bewertung relevant war.

Thematisch passt die „Digitale Bildbearbeitung“ in das Unterrichtsfach Informatik. Dies bietet den Schülern in Ergänzung zum theoretischen Unterricht die Möglichkeit kreativ und praktisch zu arbeiten.

Jeder ist herzlich eingeladen, die interessanten Ergebnisse zu betrachten.